Allgemeine Geschäftsbedingungen der CrossFit Göttingen UG (Haftungsbeschränkt)

Stand 1.7.2021

 

Geltungsbereich/Vertragsabschluss

Die nachstehenden AGB gelten für Angebote der CrossFit Göttingen UG (nachstehend CFG genannt), die von Verbrauchern (nachstehend Mitglieder genannt) abgeschlossen werden.

§ 1 Nutzungsvereinbarung

Mit dem Erwerb eines Laufzeitvertrages, eines Kartenvertrages oder eines Personal-Training-Stundenkontingents kommt der Vertrag über die vereinbarten Leistungen zustande. Nach Zahlungseingang können die verschiedenen Leistungen im vereinbarten Umfang in Anspruch genommen werden. Jedes Mitglied muss sich bei „Appointman“ registrieren um mit diesem Account die Teilnahme an den Kursen online zu buchen.

Termine für ein Personal-Training können nur persönlich und in den Zeiten vereinbart werden, in denen keine regulären Kurse stattfinden.

Ein Laufzeit- oder Kartenvertrag berechtigt zur Teilnahme an den Gruppentrainings im vereinbarten Umfang. Kostenpflichtige Spezialkurse werden separat gekennzeichnet und sind davon ausgenommen.

Die Kurstermine sind auf der Internetseite (www.crossfit-goettingen.de) oder direkt in der App von „Appointman“ einzusehen und können online gebucht werden.

CFG behält sich vor den Kursplan in Ferien- und Urlaubszeiten, an Feiertagen und Renovierungstagen zu reduzieren bzw. einzelne Tage zu schließen.

Die Termine werden den Mitgliedern rechtzeitig im Voraus per Aushang mitgeteilt.

Die Teilnehmeranzahl der einzelnen Kurse ist limitiert, weshalb eine Online-Anmeldung für die Kursteilnahme vorausgesetzt wird. Die Anmeldungen sind verbindlich (§ 4 Stornierung).

Für eine sichere Teilnahme an sämtlichen Kursangeboten, welche von CFG angeboten werden, ist jedes Neumitglied verpflichtet, die angebotenen Einsteigerkurse (sog. „Fundamentals“ bzw. “CrossFit Easy“) zu absolvieren.

Neumitglieder, die in einer anderen CrossFit Box bereits mindestens 3 Monate trainiert haben, können, nach persönlicher Rücksprache und Einschätzung des Head Coaches, die Einsteigerkurse überspringen.

Im sogenannten „Open Gym“ sowie im „Individualtraining“ findet kein angeleitetes oder beaufsichtigtes Training statt. Es wird lediglich die Nutzung der Fläche und Geräte ermöglicht. Die Teilnehmer eines regulären Kurses haben Vorzug bei der Nutzung der Fläche und der Geräte.

Sowohl für die Einsteigerkurse als auch für das Open Gym und das Individualtraining ist eine Onlinebuchung zwingend erforderlich – diese zählt als regulärer Login des Mitgliedes innerhalb eines Laufzeit- oder Kartenvertrages.

 

§ 2 Mitgliedschaft

  1. Kartenvertrag (10er Karte/5er Karte)

Mit dem Erwerb eines Kartenvertrages können 5 bzw. 10 Gruppentrainings (=5 bzw. 10 Logins) in einem Zeitraum von sechs Monaten gebucht werden.

Der Kartenvertrag ist personengebunden und daher nicht übertragbar.

  1. Laufzeitvertrag

Die Erstlaufzeit eines Laufzeitvertrages beträgt zwölf Monate. Der Vertrag ist von beiden Seiten mit einer Frist von vier Wochen zum Ende der geschlossenen Erstlaufzeit kündbar. Die Kündigung hat schriftlich gegenüber CrossFit Göttingen UG (haftungsbeschränkt), Rudolf-Wissell-Str. 26, 37079 Göttingen, zu erfolgen.

Erfolgt keine fristgemäße Kündigung, verlängert sich der Vertrag jeweils um weitere 12 Monate. Die Kündigungsfrist beträgt dann für beide Seiten erneut vier Wochen zum Vertragsende. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt davon unberührt.

Optional sind Laufzeitverträge zuzüglich einer Zuzahlung mit einer Vertragsdauer von jeweils 3 Monaten buchbar. Diese verlängern sich jeweils um weitere 3 Monate, wenn keine fristgemäße Kündigung erfolgt. Es gelten dieselben Bedingungen wie auch bei 12-Monats-Verträgen.

Mit Beginn der Mitgliedschaft entsteht einmalig eine Betreuungspauschale in Höhe von 39,95 €.

 

§ 3 Zahlungsbedingungen

Die Zahlung für die vereinbarten Leistungen ist monatlich im Voraus fällig. Bei einem Laufzeitvertrag werden die Beiträge ausschließlich zum 01. des Monats per SEPA Lastschriftmandat eingezogen.

Das Mitglied ermächtigt CFG, die Beiträge von seinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weist der Kontoinhaber sein Kreditinstitut an, die von CFG auf sein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.

Im Falle jeder mangelnden Deckung oder unberechtigten Widerrufs nicht eingelösten oder zurückgereichten Lastschrift ist CFG berechtigt, dem Mitglied die für die Bankrücklast und die Bearbeitung entstehenden Kosten in Höhe von 10,00 € zu berechnen und diese mit der nächsten Lastschrift automatisch einzuziehen.

Eine Erhöhung der Mehrwertsteuer geht unabhängig vom Zeitpunkt des Vertragsabschlusses zu Lasten des Mitgliedes. Alle ausgewiesenen Preise verstehen sich in Euro einschließlich der zurzeit jeweils gültigen Mehrwertsteuer.

§ 4 Stornierung

Termine für ein Personal-Training können bis zu 24 Stunden vor Beginn des jeweiligen Termins kostenlos storniert werden. Die stornierte Stunde wird dem Stundenkontingent automatisch wieder gutgeschrieben. Bei zu später Stornierung wird das Kontingent um die jeweilige Stunde belastet.

Eine Teilnahme an Kursen können online bis 3 Stunden vor Beginn des jeweiligen Termins storniert werden. Werden die Termine nicht fristgerecht über Appointman abgesagt, verfallen die Buchungen.

 

§ 5 Krankheit/ Ausfallzeiten/ Umzug /Auslandsaufenthalt

  1. Der Beitrag ist auch dann regelmäßig bis zum Ablauf des Vertrages weiter zu zahlen, wenn das Mitglied die Einrichtung des Sportstudios nicht in Anspruch nimmt, aus Gründen, die es selbst zu vertreten hat.
  2. Erkrankt ein Mitglied so, dass dies zu einer dauerhaften Sportunfähigkeit führt, so kann der Vertrag auf Wunsch des Mitgliedes pausieren. In diesem Fall muss ein ärztliches Attest mit einer Begründung in schriftlicher Form vorgelegt werden. Sollte der Vertrag pausieren, wird der ausgesetzte Zeitraum an die Vertragslaufzeit angehängt. Die Pausierung ist befristet auf max. 6 Monate.
  3. Bei einem Wohnortwechsel mit einer Entfernung von über 50 km zu CFG, kann die Mitgliedschaft gegen Vorlage einer Anmeldebestätigung der jeweiligen Stadt mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende vorzeitig beendet werden.
  4. Bei einem Auslandsaufenthalt kann der Vertrag bis zu maximal drei Monaten stillgelegt werden. Der Vertrag verlängert sich wiederum automatisch um den Zeitraum der Stilllegung.
  5. Im Übrigen gelten für sonstige Vertragsbeendigungen die gesetzlichen Bestimmungen.

 

§ 6 Upgrade / Downgrade

Ein “Upgrade” auf ein höheres Model in den Laufzeitverträgen ist während der Vertragslaufzeit zum Ende eines jeden Vertragsmonats möglich. Die Vertragslaufzeit ändert sich hierdurch nicht.

Ein “Downgrade” auf ein geringeres Modell innerhalb der Laufzeitverträge ist gegen eine Bearbeitungspauschale von 49,95 € und Antrag mit einer Frist von 4 Wochen zum Monatsende in schriftlicher Form möglich.

 

§ 7 Gesundheit

Da es sich bei CrossFit um ein hochintensives leistungsorientiertes Training handelt, empfiehlt CFG allen Personen, die die Leistungen von CFG nutzen wollen, ihre Sporteignung bei einem Arzt ihrer Wahl überprüfen zu lassen. Personen mit Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, sowie Personen mit Schäden oder Verletzungen am Bewegungsapparat wird geraten, vor Beginn des Trainings zuerst durch eine geeignete Physiotherapie ihre Sporttauglichkeit in vollem Umfang wiederherzustellen.

 

§ 8 Haftung

  1. CFG haftet nicht für Schäden, die sich das Mitglied aus selbst verschuldeten Unfällen, Verletzungen und Krankheiten bei der Benutzung der Einrichtungen und Geräte zuzieht. Jedes Mitglied ist selbst für ausreichenden Versicherungsschutz verantwortlich und handelt auf eigene Gefahr.
  2. Eine Haftung des Betreibers auf Schadenersatz ist auch für die Erfüllungsgehilfen von CFG ausgeschlossen, es sei denn, der Schaden beruht auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Vertragsverletzung des gesetzlichen Vertreters von CFG oder der Erfüllungsgehilfen.
  3. Es wird keine Haftung für mitgebrachte Kleidung, Geld oder Wertsachen bei Verlust oder Beschädigung übernommen.
  4. Die Einrichtungen und Geräte von CFG sind sorgsam zu benutzen. Den Anweisungen der Mitarbeiter ist in jedem Fall Folge zu leisten.

 

§ 9 Datenschutz

Das Mitglied wird darauf hingewiesen, dass CFG personenbezogene Bestands- und Nutzungsdaten in maschinenlesbarer Form im Rahmen der Zweckbestimmung des Vertragsverhältnisses erhebt, verarbeitet und nutzt. Alle personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nur für Inkasso- und Bonitätsprüfungszwecke. Die Vertragsparteien verpflichten sich, die ihnen im Rahmen der Vertragsdurchführung bekannt werdenden Informationen aus dem Bereich der anderen Partei vertraulich zu behandeln.

 

§ 10 Sonstiges

  1. CFG ist berechtigt, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. CFG wird die Mitglieder über die Änderungen in Kenntnis setzen und ihnen die Gelegenheit geben, diesen innerhalb einer angemessenen Frist nach Inkenntnissetzung zu widersprechen, und insbesondere darauf hinweisen, dass die Änderung bei Ausbleiben eines Widerspruchs wirksam werden.
  2. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Das gilt auch für das Schriftformerfordernis selbst.
  3. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  4. Im Falle von Meinungsverschiedenheiten gelten ausschließlich die Vertragsregelungen in deutscher Sprache.
  5. Diese Vereinbarung ist bindend. Soweit einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder rechtsungültig sein sollten oder werden, wird dadurch die Rechtsgültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht beeinflusst. Entsprechendes gilt für etwaige Vertragslücken.
SHOP
Drop In
appointman